• 27. Juli 2018
    Beginn: 19:00 Uhr
    Ende: 20:30 Uhr
    Ort: Instituto „Cervantes“, Alfons-Goppel-Str. 7
    Politik in der italienischen Oper: von Nero zu Tosca

    Vortrag mit Musikbeispielen

    Referent: Dr. Frank Piontek

     

    Monteverdis Nero, Mozarts Figaro, Verdis Nabucco und Attila, Puccinis Tosca und Dallapiccolas „Gefangener“ – sie alle eint die Tatsache, dass sie in Opern auftreten, die zu ihrer Zeit besondere politische Bedeutungen hatten, die heute nicht mehr ohne weiteres verständlich sind. Sie spiegeln ihr Zeitalter und die gesellschaftlichen Probleme, die die Komponisten und Librettisten in ihren schlagkräftigen, bisweilen provokanten und schockierenden Werken bearbeiteten.

    Dies zeigt sich auch an den wiederholten Eingriffen der Zensur. Dr. Frank Piontek gibt einen Überblick über einige wichtige und musikalisch hinreissende italienische Werke: von der Renaissance über das Risorgimento (die italienische  Freiheitsbewegung), die Zeit um 1900, in der der politische Terror auch in die italienischen Opernhäuser einzog, und die frühe Nachkriegszeit.

  • 23. September 2018
    bis 28. September 2018
    Reise nach Rom – (nur für Mitglieder!)